Fanclub 18. November 2012

EUROPAREISE MIT HAPPY END

Los ging es von Berlin aus, wo man von unserem Reiseführer eine kleine Führung erhalten hatte, die nach 2 Runden und zweimaligem nachfragen am Infopoint ein schnelles Ende nahm. Nach diesem Training gab es erstmal ein Männerbier und die Sicherheitskontrolle wurde auch durch kleine Kontrollen unsererseits, schnell passiert. Der Flug nach Zürich wurde kurz gestoppt, als auf der Startbahn die Anzeige im Cockpit verrücktspielte und es nach 20 min von allein wieder aufhörte.
In Zürich muss man an dieser Stelle ein großes Dankeschön der Info-Frau zukommen lassen, die unsere 3 Probleme schnell und unkompliziert löste. Nach einem kurzen Abstecher ins Zentrum, lernten wir 2 Gleichgesinnte aus Cottbus kennen. Nach einer Erkundungstour des Flughafens und des Umfeldes des Flughafens, kam es noch zu einem kleinen Wettstreit auf dem Flughafen, der ein zeitiges Ende fand. Die Nacht wurde daraufhin sehr unterschiedlich verbracht, die einen in der Suite (Flughafenbank), einer im 3 Sterne Hotel (Gepäckwagen) und einer am Empfang (Telefonsäule). Nach dieser sehr „erholsamen“ Nacht, war man wahrscheinlich noch nicht so auf der Höhe und musste 10 min vor Abflug feststellen, dass man am falschen Gate war. In Schmelle Manier ging es dann noch in sehr guter Zeit zum richtigen Gate. In Madrid angekommen, nahm man ein Imbiss am Stadion ein und ging dann zum Hotel, um sich auf das Spiel vorzubereiten. Auf dieses wurde sich dann im „The Irish Rovers“ eingestimmt. Nach sehr zähem Einlass, welcher deutlich zu verbessern ist für so eine Masse von gesangsfreudigen Gästefans, fand man schnell gute Plätze, da dort „freie Platzwahl“ war. Zum Spiel selber muss man nicht viel sagen, außer dass es ein Support war, der vllt. bis auf das Auswärtsspiel bei Manchester City, seines gleichen sucht. Nach dem Spiel ging es dann noch ins „Hard Rock Cafe“, welches in schwarz-gelber Hand war. Die Fanabteilung wusste dies anscheinend und war auch anwesend.
Nach einer erholsamen Nacht ging es wieder in dieses alt ehrwürdige Stadion und die Reisegruppe Ost machte die Besichtigungstour mit. Nach diesen Eindrücken ging es direkt wieder zum Flughafen, wo man unsere Freunde aus Cottbus wieder traf. Gemeinsam flog man nach Brüssel, um sich dort zu verabschieden. Sie flogen den Abend noch nach Berlin und uns stand noch eine Nacht in Brüssel bevor. Nach einer kurzen Zugfahrt ging es ins „Delirium Cafe“, wo man noch Osnabrücker und Dortmunder Studenten traf. Früh am Morgen traf man dann wieder am Flughafen ein und versuchte noch ein wenig zu schlafen. In Berlin angekommen, ging es auf direktem Weg in die Heimat.
Vielen Dank an die Reisegruppe Ost für diese geilen Tage und auf eine baldige Wiederholung einer solchen Fahrt.

Letzte Änderung am 22. Dezember 2017

About Us

Offiziellen Borussia Dortmund Fanclub im Burgenlandkreis in Sachsen Anhalt 

Phone: +49 174 3182248

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok